Terminkalender

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Wetter in Merzig


Das Wetter heute
Das Wetter morgen

Besucherzähler

Heute0
Gestern9
Woche17
Monat116
Insgesamt6086

Feriensportcamp in der Kreisstadt Merzig fand bereits zum dritten Mal statt

 

Der Stadtverband Sport veranstaltete gemeinsam mit dem Jugendhaus Merzig und der Kreisstadt Merzig auch in den diesjährigen Sommerferien das Feriensportcamp für sportbegeisterte Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 12 Jahren. Das Besondere dabei:

Fünf Tage lang – vom 10. bis 14. Juli 2017, täglich von 8 bis 17 Uhr – boten zehn örtliche Sportvereine ein dreistündiges Schnuppertraining ihrer Sportart an.

„So bekamen die Kinder Einblick in die verschiedensten Sportarten“ informierten Bürgermeister Marcus Hoffeld und der erste Vorsitzende des Stadtverbandes Sport, Frank Wagner. Dabei bekamen die Jugendlichen Einblick in das Fußballtraining bei der Spielvereinigung Merzig, das Handballtraining beim HSV Merzig-Hilbringen

Die DLRG zeigte wie man richtig schwimmt, Leichtathletik gab es beim LV Merzig, das Bogenschießen wurde beim Schützenverein Merzig gezeigt und Kanufahren war beim Merziger Kanuclub angesagt.

Der TC Merzig bot Tennis an und der neue Sport- und Freizeitverein war mit den Jugendlichen mit dem Fahrrad unterwegs. Neu im Programm war das Tischtennisspielen beim TTF Merzig und Selbstverteidigung beim TV Merzig.

Beim Abschluss in der Maisalm Merzig wurden die Jugendlichen zusammen mit Betreuerin Franziska Barth von Bürgermeister Marcus Hoffeld und dem Vorsitzenden des Stadtverbandes Sport, Frank Wagner, empfangen. Nach einem Orientierungslauf durch das Maisfeld wurden die Jugendlichen mit frisch gegrillten Würstchen und Frikadellen verwöhnt.

Hoffeld bedankte sich bei allen beteiligten Vereinen für die außerordentlich gute Zusammenarbeit in dieser Woche. Treffpunkt war jeden Morgen um 8.00 Uhr am Jugendhaus und von dort ging es dann zu den einzelnen Stationen. Um 17.00 Uhr wurden die Jugendlichen dann wieder am Jugendhaus nach Hause entlassen.

Die Teilnahmegebühr betrug 75 Euro und beinhaltete die Betreuung, Verpflegung und Versicherung der Kinder. Dabei wurden die Kinder von Franziska Barth, Nina Haubert und Victoria Krier betreut.

Die 20 Jugendlichen zwischen 10 und 12 Jahren wurden dabei vom Schlachthof-Restaurant, der Merziger Brauerei, dem Klex, dem Bistro im Landratsamt und dem Restaurant Pizza Pasta im Tennisclub bestens versorgt und zeigten auch am letzten Tag des Feriencamps noch gute Laune und Lust auf mehr.

Dies soll es auch im nächsten Jahr wieder geben, wenn das Feriensportcamp seine Wiederholung finden wird.

 

Das Foto zeigt die Teilnehmer der 3. Merziger Sport- und Ferienfreizeit zusammen mit ihren Betreuern und Trainern sowie Bürgermeister Marcus Hoffeld und dem Vorsitzenden des Stadtverbandes Sport, Frank Wagner.

 

f.d.R. Frank Wagner, Stadtverband Sport Merzig


 

Stadtverband Sport Merzig stellt die Weichen für die kommenden Jahre

 

Im Rahmen der turnusgemäßen Mitgliederversammlung haben die Merziger Sportvereine einen neuen Vorstand für den Stadtverband Sport gewählt. Dabei wurde Frank Wagner für drei weitere Jahre im Amt des Vorsitzenden bestätigt.

 

In einem Grußwort an die gut besuchte Versammlung hob der Erste Beigeordnete der Kreisstadt Merzig, Dieter Ernst, die tolle Leistung der Merziger Sportvereine hervor. Dass regelmäßig tolle Ergebnisse wie beispielsweise die Weltmeistertitel der beiden Merziger Drachenbootfahrerinnen Heidi Wurzer und Elisabeth Rauch vom Kanu-Club Merzig zustande kommen, sei nur eine Seite der Medaille.

Sehr wichtig sei vor allem die Kinder- und Jugendarbeit, die jungen Menschen eine sinnvolle Beschäftigung bringe und damit auch einen wertvollen Beitrag in Sachen Prävention leiste. Daher sei jeder Euro, der in die Förderung des Sportes investiert werde, doppelt gut angelegtes Geld.

 

Der neue und alte Vorsitzende Frank Wagner, zog eine zufriedenstellende Bilanz seiner ersten Amtszeit, nachdem er 2014 das Amt von Bürgermeister Marcus Hoffeld übernommen hatte. Etliche Veranstaltungen wurden in den drei Jahren durchgeführt und sollen auch erhalten bleiben.

Wagner nannte stellvertretend die jährliche Sportlerehrung, den „Abend der Sportvereine“ und die Grünkohlwanderung, die sich fest im Merziger Veranstaltungskalender etabliert haben, und den Vertretern der Vereine, unabhängig vom Tagesgeschäft, Gelegenheit geben, sich zwanglos auszutauschen.

„Die vielen Veranstaltungen zeugen von einem großen ehrenamtlichen Engagement der Merziger", lobte Frank Wagner. Und dieses sei die Grundvoraussetzung für den aktuellen Erfolg. Eine besondere Veranstaltung war im vergangenen Jahr die 1. Merziger Vereinsmesse, die auch im Jahr 2018 wieder durchgeführt werden soll.

 

Im Laufe der Versammlung wurde der neue Vorstand für die nächsten drei Jahre gewählt:

Vorsitzender: Frank Wagner (TC Merzig)

Stellvertretender Vorsitzender: Bernd Zimmer (Tri-Sport Saar-Hochwald)

Kassiererin: Eva Labudde (DLRG Merzig)

Schriftführer: Maximilian Doll (FSV Hilbringen)

 

Beisitzer: Jutta Weiler (Kneipp-Verein), Anne Dillinger (KG Humor), Werner Haubert (Merziger Sport- und Freizeitverein), Manfred Rauch (Kanu-Club), Christoph Rehlinger (TuS Brotdorf), Andreas Becker (ATC Merzig), Rolf Steenblock (Schützenverein), Ralf Holbach (LV Merzig), Kai Schmitt (Kanu-Club), Stephan Konz (SpVgg Merzig), Konrad Schumacher (Ski-Club), Alexander Boos (Weiße Wölfe Merzig), Klaus Mohr (TV Merzig), Matthias Schneider (1. FC Fitten), Patrick Gaspers (ASV Merzig), Josef Gottdang (Bridge-Club).

 

In den Sommerferien wird es wieder eine Sport-Ferienfreizeit für Kinder im Alter zwischen 10 und 12 Jahren geben. Alle Infos zum Stadtverband Sport findet man auch im Internet unter www.sport-merzig.de.

 

Das Foto zeigt den neu gewählten Vorstand des Stadtverbandes Sport Merzig.


 

Einladung zur ersten Merziger Vereinsmesse
Sonntag, 23. Oktober 2016, 10 bis 18 Uhr in der Stadthalle Merzig

Liebe Merziger Vereine,

in diesem Jahr veranstaltet die Kreisstadt Merzig gemeinsam mit dem Caritasverband Saar-Hochwald e.V. sowie dem Stadt-verband Sport zum ersten Mal eine Vereinsmesse für Merziger sport- und kulturtreibende Vereine sowie Hilfsorganisationen. Sie findet unter dem Motto „Mitmachen verbindet!“ am Sonntag, dem 23. Oktober 2016 von 10 bis 18 Uhr in der Stadthalle Merzig statt.

Über 30 teilnehmende Vereine tragen dazu bei, diese Veran-staltung durchführen zu können. Deshalb bieten wir ein ab-wechslungsreiches Programm, von dem neben den Vereinen auch die Besucher profitieren.
Mit einem bunten Bühnenprogramm präsentieren sich einige der teilnehmenden Ver-eine. Die Moderation übernehmen Schülerinnen und Schüler des BBZ. Sie führen mit den Ausstellern und Gästen einige Interviews zum Thema Integration im Verein durch.

 

In zwei interessanten Fachvorträgen können sich die Besucher und Aussteller über Wissenswertes rund um die Arbeit in Vereinen informieren. Robert Reiter vom Lan-dessportverband für das Saarland (LSVS) und Rechtsanwältin Daniela Schneider-Wagner vermitteln wichtige Informationen zur Vereinsarbeit, unter anderem zum Thema Versicherungsschutz im Ehrenamt.

 

Anschließend erläutert Simon Kirch vom LSVS, wie ein Verein Integration erfolgreich meistern kann. In einer anschließenden Fragerunde beantwortet er offene Fragen des Publikums. Die Teilnahme an den Vor-trägen ist für alle Interessierten kostenfrei.

 

Auch für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt. Die Abitur-Jahrgänge von PWG und GAS bieten den ganzen Tag Kaffee, Kuchen, Snacks und Getränke zu familienfreund-lichen Preisen an und bessern damit ihre Abi-Kasse auf.

 

Zur offiziellen Eröffnung um 11 Uhr wird Ministerin Bachmann als Schirmherrin ein Grußwort sprechen. Im anhängenden Flyer finden Sie weitere Informationen zur Vereinsmesse.
 

Wir freuen uns, Sie auf der ersten Merziger Vereinsmesse begrüßen zu dürfen!

 

Weitere Informationen finden Sie in den folgenden PDF Dateien.

Programm Vereinsmesse 2016.PDF

Flyer Vereinsmesse.PDF


 

4. Internationaler Ernst-Thiel-hummel-Cup am 6. + 7. August 2016 mit vielen Teilnehmern aus der 1. + 2. Handball-Bundesliga

Weiterlesen: 4. Internationaler Ernst-Thiel-hummel-Cup